Beim Martinuslauf ist die Stimmung garantiert.

Veranstaltungsbericht Martinuslauf vom 08. November 2014

Am Sonnabend dem 08. November 2014, fuhr eine Gruppe von 26 Wardenbürgern nach Eelde, um an der achten Auflage des Martinuslauf in der Gemeinde Tynaarlo teilzunehmen. Das Partnerschaftskomitee der Gemeinde Tynaarlo hatte wieder einige Überraschungen für den Tag geplant! Abfahrt war um 11.30 Uhr ab dem Wardenburger Marktplatz. Um 14.00Uhr wurden wir in Eelderwolde empfangen. Nach der Begrüßung durch Dolf Stob den Vorsitzenden des Partnerschaftskomitee Tynaarlo kam es zu angeregten Gesprächen zwischen den Teilnehmer aus Wardenburg und Tynaarlo bei Kaffe und Kuchen. Dann begann auch schon der eigentliche Martinuslauf bei dem ca. 7,5km zurückgelegt wurden. Das kurzweilige Programm hatte für jeden Geschmack was dabei, ob rhythmische Gymnastik, Blassorchester, Besichtung des skandinavischen Feriendorfs oder auch nur stäken auf halber Strecke mit Erbsensuppe. Bei jedem Halt wurde die Marschgruppe reichlich mit Getränken (warm , kalt , mit und ohne Prozente) versorgt .Unterwegs war die abwechselungsreiche Landschaft in diesem Teil unserer Partnergemeinde zu sehen, Naturlandschaft/Seen , Gehöfte, Siedlungen und auch Neubaugebiete .Am letzten Rastplatz wurden wir von einem Blasorchester mit Musik empfangen die uns zum schunkeln und tanzen anregte .Angeführt von dem Orchester ging es zum Ausgangspunkt des Rundgang. Der Vorstand des Partnerschaftskomitee aus Tynaarlo krönte das Königspaar Gea Ottens(Tynaarlo) als Martina und Klaus Schaffstädter (Wardenburg) als Martin die anschließend das Buffet eröffneten. Nach dem sich alle gestärkt hatten, begann das Programm mit einer Sängerin die zu Ihren Gitarrenklängen, Friesische Lieder sang und uns begeistert lauschen lies.

Als sich gegen 20:30 Uhr die Eingangstür öffnete und 5 Verschleierte, junge Damen zu Orientalenklängen den Raum betraten und auf die Bühne kamen. Die uns ein abwechslungsreiches Programm von Bauchtänzen vorführten. Danach wurden einige der Zuschauer auf die Bühne geholt um mit den Tänzerinnen sich auch im Bauchtanz zu probieren. Bei diesen Programm verflog die zeit wie im Fluge es war schon 22 Uhr und wir mussten trotz der Zugaben der 5 jungen Damen um 22:30Uhr die Heimreise antreten um gegen Mitternacht zufrieden Wardenburg zu erreichen.

Schade, das nicht mehr Wardenbürger am Martinuslauf teilnahmen, sie haben eine tolle Veranstaltung bei ausgelassener Stimmung in unserer Partnergemeinde Tynaarlo verpasst.

Ein Bericht von Peter Puschmann | 08. November 2014

Hier geht es zur Fotogalerie dieser Reise