Tynaarlo - die „grüne Lunge“ zwischen Groningen und Assen.

Gemeinde Tynaarlo / Niederlande
Tynaarlo liegt als eine „grüne Lunge“ zwischen Groningen und Assen, in dem Kopf der Provinz Drenthe. Natur, Wald, plattes Land, schöne Dörfer,zwei Meere, kulturhistorische Landschaft, ein Nationalpark, es gibt viel in Tynaarlo. Es gibt in Tynaarlo alle erforderlichen Anlagen: eine große Auswahl an Basisschulen zwei Schulen für die Sekundarstufe II, drei Schwimmbäder, viel Sportplätze, drei Bibliotheken, ein umfangreiches Radwegenetz und ein sehr aktives Vereinsleben. Was nicht ist, ist aber zu bekommen, der Vorteil der Lage zwischen zwei Städten. Es wohnen viele Pendler in der Gemeinde die in Assen oder Groningen arbeiten. Aber Tynaarlo selbst bietet viel Arbeitsmöglichkeiten.Es gibt eine Anzahl gut erreichbare Gewerbegebiete und eine große Variation an Wohnungsunternehmen.

1986 schlossen die damalige selbständige Gemeinde Eelde und die Gemeinde Wardenburg einen Partnerschaftsvertrag. Bereits einige Wochen später trafen sich einige Wardenburger Bürger um die Partnerschaft zu unterstützen. Ein Jahr später wurde durch den damaligen Gemeindedirektor Werner Cordes das Partnerschafts- komitee ins Leben gerufen mit dem Ziel die Partnerschaft zu fördern, insbesondere durch die Mithilfe bei der Herstellung und Intensivierung von Kontakten , durch geplantes Zusammentreffen von Menschen aus der Gemeinde Wardenburg und dem Ortsteil Eelde der Gemeinde Tynaarlo.

Im Jahr 2011 beschloss der Rat der Gemeinde Tynaarlo die Partnerschaft auf die gesamte Gemeinde Tynaarlo auszudehnen. Damit ging ein Wunsch in Erfüllung der von Seiten der Wardenburger bereits seit längerer Zeit bestand. Offiziell verkündet wurde dieser Beschluss des Niederländischen Gemeinderates auf der Jubiläums- veranstaltung „ 25 Jahre Partnerschaft mit Eelde“ am 20. Mai 2011, durch Übergabe der Gemeindefahne Tynaarlo durch den stellv. Bürgermeister Henk Kosmejer an Bürgermeisterin Noske. Im Rahmen der Gebietsreform im Jahre 1998 schlossen sich 18 Ortschaften zur Gemeinde Tynaarlo mit heute 32.455 Einwohnern zusammen . Die Gemeinde Tynaarlo hat 63 ha Gewerbegebiet, besonders bekannt sind die Blumenauktionshallen in Eelde in denen an jedem Sonnabend einer der größten Hallenflohmärkte Europas stattfindet. Das Gelände hat einen Größe von 7 ha.

International bekannt ist Tynaarlo durch den jährlichen Zuidlarer Pferdemarkt mit 2.300 Tieren und ca. 400 Marktständen. Dieser, am 3. Dienstag im Oktober stattfindende Markt erwartet jedes Jahr ca. 150.000 Besucher.

Das 2. Großereignis in der Gemeinde Tynaarlo ist der Eelder Blumencorso der jedes Jahr am ersten Septemberwochenende stattfindet. Ca. 80.000 Besucher sehen die geschmückten Wagen. Bereits im Mai jeden Jahres beginnen die Bewohner Eeldes mit dem Bau der Wagen. Jeder der 15 Bezirke Eeldes baut einen Wagen von der Stichting Bloemencorso Eelde wird das Thema des Jahres vorgegeben.Dann sind die 8 Entwerfer ( Fachleute aus dem ganzen Norden) gefragt,die 25 Entwürfe einer Kommission vorstellen. Aus diesen Entwürfen werden 15 ausgewählt und den Bezirken vorgestellt. Dann bekommen die Bezirke im Losverfahren ihre Entwürfe. Die größte Arbeit beginnt aber am Freitag vor dem Corso, dann werden die ganze Nacht hindurch bis zum Morgen die Blumen und Materialien gesteckt. Es dürfen für die Wagen nur natürliche Materialien verwendet werden. Unter anderem werden ca. 1 Million Dahlien verarbeitet. Die Wagen dürfen eine Länge von 12 m, eine Breite von 4 m und eine Höhe von 4 m haben. Zwischen den einzelnen Wagen sind die Reklamewagen der Firmen, immer mit Blumen geschmückt und die bekanntesten Kapellen aus den Niederlanden zu sehen.

Das Partnerschaftskomitee der Gemeinde Wardenburg bietet jedes Jahr eine Fahrt zum Blumenkorso Ende August / Anfang September an.
Weitere Auskünfte zur Gemeinde Tynaarlo und dem Blumenkorso erteilt:
Peter Puschmann, Tel. 04407 / 1311